Schnee im November, warm im Dezember

Für alle, die den Schnee vermissen, der ja eigentlich im Dezember sein sollte, habe ich ein Foto herausgesucht, das ich am 12. November in diesem Jahr gemacht habe. Ich saß auf dem Beifahrersitz, als wir in meine Heimat, die Oberpfalz (Ostbayern), fuhren und machte dabei ein Bild – das dabei etwas unscharf ausfiel.

Schnee in der Oberpfalz/Ostbayern, 12. November 2016 (bei Autofahrt als Beifahrer aufgenommen)

Schnee in der Oberpfalz/Ostbayern, 12. November 2016 (bei Autofahrt als Beifahrer aufgenommen)

Mir persönlich fehlt der Schnee nicht. Ich mag es, dass es nicht so kalt ist. In der letzten Zeit bin ich ziemlich verfroren. Schon bei leichter Kälte mummele ich mich ein wie Einwohner von Sibirien.

An Weihnachten waren es tagsüber bei uns ungefähr sechs bis sieben Grad Celsius. Plusgrade! Auch nachts fielen die Temperaturen nicht unter Null. Erst heute ist es wieder tagsüber nur zwei Grad plus. Was bedeutet, dass die Temperatur nachts wieder unter Null fallen kann.

Ich nehme es, wie es kommt. Wir bekommen nämlich kein anderes Wetter 😉

Für alle, die noch eine schöne dichte weiße Schneedecke wollen, hier ein Bild vom Januar von schönem dichten weißen Wattebausch-Schnee. ….. Naja, wenigstens so ein, zwei Zentimeter hoch.

Frisch gefallener Schnee - 20. Januar 2016 - Löwenstein, BW - kreativfreak

Frisch gefallener Schnee – 20. Januar 2016 – Löwenstein, BW – kreativfreak

Und sogar eine Karde mit Schneehaube kann ich bieten, auch vom Januar. Die Karde ist eine stachelige Pflanze, aber keine Distel. Ich liebe dieses Gewächs! Im Winter lasse ich sie und auch die Samenstände von Astern und Goldruten stehen, weil die Vögel sich gerne davon bedienen. Erst im Frühjahr schneide ich die dürren Zweige ab. Bei Schnee sehen die Samenstände der Karde mit den kleinen Schneemützen einfach malerisch aus.

Vielen Dank für eure Kommentare zu meinem vorigen Beitrag! Ich blogge nur noch so selten, und da freut es mich, dass meine lieben „alten“ Bloggerfreunde noch ab und zu bei mir vorbeischauen. Liebe Grüße an euch und alle, die bei mir gast-lesen!

Schnee auf Karde - 15. Januar 2016 - Teilort von Löwenstein, BW - kreativfreak

Schnee auf Karde – 15. Januar 2016 – Teilort von Löwenstein, BW – kreativfreak

Dieser Beitrag wurde unter Jahreszeiten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Schnee im November, warm im Dezember

  1. Helga sagt:

    Huhu,
    ich vermisse keinen Schnee – der wird wie üblich im neuen Jahr kommen.
    LG Helga

    • Irmgard sagt:

      Liebe Helga, ja, mir gefallen die Plustemperaturen auch viel besser. Heute waren wir eine Stunde spazieren, bei strahlendem Sonnenschein und einigen Grad plus. Nur der Wind war etwas kühl, so dass der Schal und eine Mütze gut taten.
      Liebe Grüße, Irmgard

  2. Traudi sagt:

    Liebe Irmgard,
    wenn ich an meine Kindheit zurückdenke: Ich kann mich nicht erinnern, Weihnachten jemals ohne Schnee erlebt zu haben (in der Oberpfalz).
    Heute: Ich vermisse ihn nicht.

    Viele Grüße
    Traudi

    • Irmgard sagt:

      Liebe Traudi,
      ja, ich kann mich auch an die hohen Schneeverwehungen erinnern, in die wir unsere begehbaren Höhlen gebaut haben. Oder dass wir nicht nur Schneemänner bauten, sondern sogar Tische und Stühle. Da war genügend Schnee da. Damals machte mir die Kälte nicht so viel aus. Aber inzwischen bin ich ziemlich verfroren geworden.
      Liebe Grüße, Irmgard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *