Acantus mollis – Vielen Dank, Sara!

In meinem Beitrag http://kreativfreak.de/gefangen-auf-burg-guttenberg-sommer-2015 fragte ich, welche Pflanze in dem vorletzten Bild des Beitrages abgebildet ist. Ich konnte nämlich nicht ermitteln, welche Pflanze das ist.

Wie ich hoffte, war auf Sara (von Herz und Leben und Waldgarten) Verlass. Sie fand den Namen heraus: Die Pflanze ist eine Acanthus mollis. Vielen herzlichen Dank, Sara! Hier noch mal das Bild:

Acanthus mollis (Vielen Dank an Sara/Waldgarten für die Bestimmung der Pflanze!) – Burg Guttenberg – 5. Juli 2015 – kreativfreak

Acanthus mollis (Vielen Dank an Sara/Waldgarten für die Bestimmung der Pflanze!) – Burg Guttenberg – 5. Juli 2015 – kreativfreak

Margot schreibt dort aber auch in ihrem Kommentar, dass Acanthus sehr wuchsstark ist und sich durch Ausläufer stark verbreitet, so dass man der Pflanze kaum noch Herr werden kann.

Ich hatte vor, sie – wenn ich sie irgendwo aufgetrieben habe – auf unserem Stückle (in unserem externen Garten) einzupflanzen, aber das werde ich nach dieser Information wohl bleiben lassen!  So werde ich sie wohl nur in einem großen Topf einpflanzen, denn ich möchte nicht den Nachbesitzer mit so einer Pflanze belasten, die er nicht mehr aus dem Boden bekommt. Mir reicht schon der Efeu, den wir in unserem Hausgarten haben!

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Acantus mollis – Vielen Dank, Sara!

  1. Helga sagt:

    Liebe Irmgard,
    Deine Bilder wecken Sehnsucht nach Frühling.
    LG Helga

  2. Klaus-Dieter sagt:

    wunderschön, wünsche einen guten Mittwoch

  3. Klaus-Dieter sagt:

    wünsche einen super guten Tag

  4. Gerne, liebe Irmgard. Allerdings sah die Staude in dem Garten, wo ich sie sah, ganz passabel aus, wie ein Solitär eben, deshalb gefiel sie mir auch so gut. Vielleicht kann man eine Wurzelsperre in den Boden geben, dann dürfte das doch kein Problem sein. Ähnlich wie bei anderen Wucherern, z.B. Essigbaum, Schneebeere …

    Liebe Grüße
    Sara

  5. Da könnte ich Dir auch noch das neue Buch von Elke/günstig Gärtnern empfehlen – sie beschreibt darin Pflanzen, die eben nicht zum Wuchern neigen. Da ist noch manches, was unsereins nicht kennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.